Gottesdienst für Paare zum Valentinstag am 15. Februar

Am 14. Februar gedenkt die kath. Kirche des hl. Valentin. Eigentlich sind es drei Heilige mit demselben Namen, die in die Hagiographie und diesen Gedenktag eingegangen sind: Valentin von Rom (3. Jh.), von Terni (3. Jh.) und von Rätien (5. Jh.). Der Volksglaube des Mittelalters hatte nicht wie wir moderne Menschen die historische Mühe, sie zu unterscheiden, wenn ihre Fürbitte nur dem Leben aufhalf. Und weil der Gedenktag des (bzw. der) hl. Valtentin mitten im Februar liegt, wo sich die Vögel in der Natur um Brautschau und um einen Nestplatz umsehen, wurde der Heilige auch als Patron der Liebesleute und Paare verehrt. Anlässlich dieser Zuordnung blieb der Valentinstag bis heute mit einem Brauch verbunden, dass sich Paare an diesem Gedenktag mit kleinen Aufmerksamkeiten bedenken.

Damit dürfen aber auch der Dank und die Bitte für liebende Beziehungen gegenüber Gott zum Ausdruck kommen. Denn er ist der Ursprung und das Sein aller Liebe.

So sind Paare jeglichen Alters zu einem besonderen Gottesdienst eingeladen am Samstag, 15. Februar 2020 um 18:00 Uhr inder kath. Kirche Mariä Himmelfahrt in Baltmannsweiler: „füreinander danken und die Liebe feiern“.

Auch das Dekanat Esslingen-Nürtingen lädt rund um den Valentinstag zu ähnlichen Gottesdiensten sowie zu Begegnung ein, u.a. am: 9.2. in Kirchheim u. Teck; 14.2. in Nürtingen; 16.2. in Esslingen St. Paul. Weitere Informationen unter www.kirche.es, ute.rieck@drs.de